Fach­kos­metik-Ausbildung

Teil­zeit (Berufs­be­glei­tend)

Ausbil­dungs­dauer

6 Monate

Unter­richts­zeiten

Montag bis Mitt­woch 18.00 – 21.00 Uhr und 1 Samstag im Monat von 08:00 – 13:00 Uhr

Voraus­set­zungen

Mindest­alter 17 Jahre, Haupt­schul­ab­schluß

Beruf

Unsere Ausge­bil­dete Fach­kräfte vermit­teln Ihnen die Fach­praxis und Fach­theorie.

Mit dieser Ausbildung erlangen Sie alle notwen­digen Kent­nisse, um als ange­stellte oder freie Kosme­ti­kerin zu arbeiten.

Da die Zahl der Ausbil­dungs­plätze an unserer Schule begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen eine recht­zei­tige Anmel­dung oder Vormer­kung.

Praxis 
Gesichts­be­hand­lung

Von der Haut­dia­gnose über Reinigen, Massagen, Packungen bis hin zum Make-up.
Körper­mas­sage: Die klas­si­sche Massage wirkt positiv auf die Musku­latur und den Blut­fluss.

Haar­ent­fer­nung

Die Haar­ent­fer­nungs­me­thoden mit Warm- oder Kalt­wachs.

Deko­ra­tive Kosmetik

Die Schü­le­rinnen lernen die rich­tige Farbaus­wahl und –harmonie für ein indi­vi­duel betontes natür­lich wirkendes Make-up.

Mani­küre

Zur kosme­ti­schen Hand­pflege gehört das Feilen und Kürzen der Nägel, Hand­pa­ckungen, Hand­mas­sagen sowie das exakte Lackieren der Finger­nägel.

Fuss­pflege

Zur kosme­ti­schen Ausbildung gehört die fach­ge­rechte Hand­ha­bung der Fußpfle­geinstru­mente, Haut- und Nagel­pflege, Fuß-Bein-Massage und das exakte Lackieren der Fußnägel.

Theorie 
Anatomie

Aufbau und Funk­ti­ons­weise des mensch­li­chen Körpers.

Derma­to­logie

Aufbau, Funk­tion und Erkran­kungen der Haut.

Chemie/Warenkunde

Grund­la­gen­wissen über Zusam­men­set­zung und Funk­tion der kosme­ti­schen Wirk­stoffe.

Fach­kunde

Alle theo­re­ti­schen Grund­lagen für prak­ti­sche und fach­liche Arbeit der Kosme­ti­kerin.

Berufs­chancen

Der Beruf der/des Kosmetiker/in/s ist krisen­si­cher, er bietet
eine Fülle inter­es­santer Möglich­keiten.

  • als Assistent/in in einer Arzt­praxis
  • als Leiter/in oder Inha­berin einer Kosme­tik­praxis, Kosme­tik­in­sti­tutes oder einer Kurein­rich­tung für Ganz­heits­kos­metik
  • als selbstständige/r Kosmetiker/in
  • als angestellte/r Kosmetiker/in in: 
    • einem Kosme­tik­in­stitut.
    • der Kosme­tik­ab­tei­lung einer Drogerie
    • einem Reform­haus
    • einer Parfü­merie
    • einer Apotheke
    • einem Waren­haus
    • einem Friseur­salon
    • einem Massa­ge­institut
    • einem Fuss­pfle­geinstitut
  • in der Kosme­tik­in­dus­trie mit Aufstiegs­chancen zur: 
    • Reisekosmetiker/in
    • Verkaufsassistent/in
    • Verkaufsberater/in
    • Gebietsrepräsentant/in
    • Chefkosmetiker/in
  • in privaten und öffent­li­chen Einrich­tung des Gesund­heits­wesen wie Kurhaus, Schön­heits­farm, Sana­to­rium, Hotel oder einer Haut­klinik
  • außer­halb Deutsch­lands auf Linien- und Kreuz­fahrt­schiffen
  • bei inter­na­tio­nalen Flug­ge­sell­schaften
  • in exklu­siven Hotels

Eine Ausbildung zum/zur Fachkosmetiker/in eröffnet Ihnen viel­fäl­tige Berufs- und Aufstiegs­chancen.